Infrastruktur im Naumannpark verbessern!

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt, den Eigentümern des Naumannparks zu gestatten, zu ihren Lasten die Zäune auf dem Fuß- und Radweg der Hertha-Block-Promenade zwischen Naumann- und Wilhelm-Kabus-Str. auf halber Höhe des Weges durch beidseitige Tore zu unterbrechen und den ungehinderten Zugang vom nördlichen zum südlichen Teil des Gewerbegebietes zu gewährleisten.

 

Der BVV ist bis zum 31. August 2014 zu berichten.

 

Begründung:

Das Gelände des Gewerbeparks Naumannpark zwischen Naumann- und Wilhelm-Kabus-Str. wird von der Hertha-Block-Promenade mit einem Fuß- und Radweg durchschnitten.. Dieser Weg wurde beidseitig von einem hohen Zaun eingeschlossen, sodass man nun nicht mehr zu Fuß vom südlichen in den nördlichen Teil des Gewerbegebietes wechseln oder den Weg betreten kann. Dadurch wird zum Beispiel die Erreichbarkeit des nördlichen Teils für Fußgänger oder Radfahrer vom Südkreuz aus erschwert.

 

Nutzerinnen und Nutzer sowie Eigentümerinnen und Eigentümer des Gewerbegebietes halten diese Situation für problematisch und eine Veränderung im Sinne des Antrags für dringend erforderlich. Eine Verbindung der beiden Gebietsteile würde außerdem die soziale Kontrolle verbessern und Angsträume vermeiden.

 

Berlin, den 03. Juni 2014

Stefan Böltes

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media