Machbarkeitsstudie für Radweg-Durchstiche in Mariendorf

 

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

Die BVV ersucht das Bezirksamt, zur planungsrechtlichen Absicherung sowie baulichen Herstellung und Finanzierung einer durchgängigen Fuß- und Fahrradverbindung parallel zum Tempelhofer und Mariendorfer Damm eine Machbarkeitsstudie anzufertigen und der BVV zur weiteren Abstimmung vorzulegen.

 

Diese soll insbesondere beinhalten die Darstellung der Möglichkeiten zur Schaffung:

  • einer Verbindung zwischen Richterstraße und Forddamm bzw. Fritz-Werner-Straße
  • einer Verbindung zwischen Ullsteinstraße und Machonstraße
  • einer Verbindung zwischen Werderstraße und Ullsteinstraße (einschl. Steg über den Teltowkanal)


 

Begründung:

Die bereits vorhandene Strecke in dieser Straßenachse kann mit vergleichsweise einfachen Maßnahmen zu einer attraktiven Radverbindung abseits des  Tempelhofer und Mariendorfer Damms sowie der Rathausstraße entwickelt werden. Dabei müssen jedoch vorläufig die Bereiche Alt-Mariendorf und Ullsteinstraße / Teltowkanal umständlich umfahren werden. Unter Einbeziehung der hier aufgezeigten Potentiale sind eine geradlinige Wegeführung und eine deutliche Aufwertung der Verbindung erreichbar.

 

 

 

Berlin, den 11.07.2016

 

Jan Rauchfuß                                                             Christoph Götz   

und die weiteren Mitglieder der

Fraktion der SPD

 

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media