Überfahrt am Alice-Salomon-Park durchgängig gestalten

 

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

Die BVV ersucht das Bezirksamt, kurzfristig die Ausfahrt des Alice-Salomon-Parks zur Karl-Schrader-Straße für den Fahrradverkehr wieder befahrbar zu gestalten.

Zum Schutz der Fußgänger, die auch weiterhin Vorrang haben sollen, sind ggf. taktile Platten vorzusehen. Weitere Maßnahmen zum Schutz von Verkehrsteilnehmern sind zu prüfen, z.B. einen Gehwegvorschub oder Poller auf dem Straßenbereich, zum Schutz des einmündenden Fahrradverkehrs und zur Durchsetzung des Parkverbots.

Dem Ausschuss für Verkehr und Grünflächen ist darzulegen, welche bekannten Gefährdungssituationen und/oder Unfälle mit Fahrradfahrer*innen es in den letzten zwei Jahren gab, die zu der Schließung der Zu- und Abfahrt nach dem Umbau geführt haben.

 

Dem Ausschuss für Verkehr und Grünflächen ist über den Fortschritt regelmäßig zu berichten.

 

Begründung:

Der Weg durch den Alice-Salomon-Park ist seit langer Zeit für den Fahrradverkehr freigegeben, unter eindeutiger Vorrangregelung für die Fußgänger. Nach dem Umbau wurde die Zu- und Abfahrt auf der Ecke Schwäbische Str. / Rosenheimer Str. / Karl-Schrader Str. geschlossen. Die Kreuzung ist nicht als Gefährdungspunkt bekannt, deswegen ist die Schließung nicht nachvollziehbar.

 

 

Berlin, den 11.07.2016

 

Jan Rauchfuß                                                            Annette Hertlein             

und die weiteren Mitglieder der

Fraktion der SPD

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media