Neue Mitte Tempelhof II

Das Bezirksamt wird ersucht, für das Umfeld Rathaus Tempelhof als Grundlage für die Durchführung eines städtebaulichen Wettbewerbs (s. Drs. 0851/XIX) die Anforderungen der beteiligten Fachverwaltungen sowie die allgemeinen Planungsanforderungen hinsichtlich Dichte, Bebauungs- und Nutzungsstruktur zu klären. Vorrangiges Interesse für den Bezirk ist neben der städtebaulichen Entwicklung des Gesamtareals die möglichst zeitnahe Gewinnung eines bezirkseigenen Ersatzstandortes für die Zentralbibliothek am neuen Standort Tempelhofer Damm.

 

Grundsätzlich soll dabei der Bibliotheksbau über die Erlöse aus den Grundstücksverkäufen im Bereich Umfeld Rathaus Tempelhof finanziert werden. Dazu sind ein Finanzierungsmodell und eine zeitliche Ablaufplanung im Entwurf vorzulegen.

 

Der BVV ist bis Oktober 2015 ein Zwischenbericht vorzulegen.

 

 

Begründung:

Die gegenwärtige Nutzung des Areals wirkt überkommen und entspricht nicht seiner Zentralität und Bedeutung für den Ortsteil und den Bezirk. Der Standort könnte gerade unter Nutzung des Images des Ortsteils Tempelhof als Sport- und Freizeitstandort gezielt thematisch besetzt, ein lokaler Begegnungsort für Bürger geschaffen sowie fehlende Einzelhandelssegmente ergänzt werden.

 

Christoph Götz

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media