Runder Tisch für obdachlose Menschen in Tempelhof-Schöneberg

Die BVV ersucht das Bezirksamt, einen runden Tisch „Hilfe für obdachlose Menschen in Tempelhof-Schöneberg“ ins Leben zu rufen.

Mit dem Runden Tisch sollen die Aktivitäten für obdachlose Menschen in Tempelhof-Schöneberg besser koordiniert und der regelmäßige Kontakt zur Bezirkspolitik hergestellt werden.

Auf dem ersten Treffen soll eine Übersicht der aus Sicht der Beteiligten größten Probleme erstellt werden.

 

An dem Runden Tisch sollen folgende Gruppen beteiligt werden:

 

- Zuständige Abteilungen des Bezirksamts (Soziales, Ordnung, Tiefbau und Grünflächen)

- Träger der Obdachlosenhilfe im Bezirk

- Jobcenter Tempelhof-Schöneberg

- Polizei

- Rettungsdienste

 

Den Fraktionen und Gruppen der Bezirksverordnetenversammlung soll die Gelegenheit zur Teilnahme gegeben werden.

 

 

Begründung:

Die wachsende Zahl von obdachlosen Menschen in Tempelhof-Schöneberg stellt den Bezirk vor neuen Herausforderungen, insbesondere auch durch die aktuelle Flüchtlingssituation. Ziel aller beteiligten Akteure muss es sein, den Menschen am äußersten Rand der Gesellschaft eine menschenwürdige Unterbringung zu garantieren. Der Runde Tisch für obdachlose Menschen in Tempelhof-Schöneberg soll aufzeigen, welche Maßnahmen auf Bezirksebene hierzu beitragen können.

 

Hermann Zeller

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media