Unfallgefahr auf Radweg Tauernall./Ecke Albulaweg vermindern

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt, für eine besser sichtbare Warnkennzeichnung zum Ende des separaten südlichen Radweges in der Tauernallee / Ecke Albulaweg sowie dessen Verschwenkung auf die Fahrbahn Sorge zu tragen.

Ggf. ist auch eine ergänzende bauliche Veränderung zu veranlassen.

 

Begründung:

Der in der Tauernallee vom Mariendorfer Damm Richtung Britzer Garten direkt neben dem Gehweg niveaugleich verlaufende Radweg endet abrupt nach Querung des Albulawegs durch drei im straßenbelagsähnlichen Grauton aufgestellte Betonpoller und verschwenkt sich nach links auf die Fahrbahn der Tauernallee. Dort ist allerdings wegen der im Regelfall vollgeparkten rechten Randspur der sofortige Wechsel der Radfahrer in die Hauptfahrspur notwendig, was ebenfalls gefahrenträchtig ist, da dieser Bereich - auch im Verbund mit der dortigen Bushaltestelle – insbesondere im Berufsverkehr stark frequentiert ist.

 

Eine proaktive Gefahrenabwehr ist deshalb dringend geboten.

 

 

Berlin, den 02.06.2014

 

Rainer Baack

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media