Große Anfrage zu den Vorschlägen des BUND (Wohnbaupotentiale

Wie steht das Bezirksamt zu den Vorschlägen des BUND zu Wohnungsbaupotenzialen in Tempelhof-Schöneberg abseits des Tempelhofer Feldes?

 

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. Hält das Bezirksamt die Vorschläge des BUND Berlin in dessen Broschüre „Wohnungsbaupotenziale in Berlin“ hinsichtlich der Discounter-Standorte

  • Manteuffelstraße und

  • Tempelhofer Damm

als Wohnungsbaustandort für geeignet und die Einleitung eines diesbezüglichen Bebauungsplanverfahrens für sinnvoll?

Wenn nein, warum nicht?

Wenn ja, wann ist mit einem Aufstellungsbeschluss zu rechnen?

 

  1. Hält das Bezirksamt den Straßenrückbau-Vorschlag Goebenstraße des BUND Berlin in dessen Broschüre „Wohnungsbaupotenziale in Berlin“ als Wohnungsbaustandort für geeignet und die Einleitung eines diesbezüglichen Bebauungsplanverfahrens für sinnvoll?

Wenn nein, warum nicht?

Wenn ja, wann ist mit einem Aufstellungsbeschluss zu rechnen?

 

  1. Wie steht das Bezirksamt zum BUND-Vorschlag, durch Dachgeschossausbau und Gebäudeaufstockungen zusätzlichen Wohnraum zu gewinnen?



    Axel Seltz

     

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media