Gedenken an Julius und Annedore Leber – Wettbewerb abschließ

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt, den Wettbewerb „Denkzeichen Kohlenhandlung Annedore und Julius Leber“ mit der Entscheidung des Preisgerichts unverzüglich abzuschließen und den Entwurf von Frau Karrenberg zu prämieren.

Begründung:
Nach der Entscheidung der Jury für einen Vorschlag zur künstlerischen Gestaltung des Denkzeichens wurde festgestellt, dass kein Vorschlag, besonders aber auch der von der Jury ausgewählte Vorschlag zur Gestaltung des Denkzeichens, der weit über die Grenzen eines Stadtbezirkes hinausweisenden Bedeutung des historischen Orts des Widerstands gegen die NS-Diktatur gerecht wird.
Voraussetzung für einen neuen Kunstwettbewerb ist der ordnungsgemäße Abschluss des bisherigen Verfahrens durch den Bezirk, erst danach kann ein neuer Kunstwettbewerb, der der überregionalen Bedeutung der Kohlenhandlung Annedore und Julius Leber entspricht und in den gesamtstädtischen Gedenkkontext eingebunden ist, ausgelobt werden.

Berlin, den 8. April 13

Melanie Kühnemann

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media