Gehwegvorschub Martin-Luther-Str/Winterfeldtstraße

Die BVV ersucht das Bezirksamt, an der Einmündung Winterfeldtstraße / Martin-Luther-Straße einen Gehwegvorschub zu erstellen. Die bestehende markierte Fußgängerschutzzone ist durch einen gepflasterten Bereich zu ersetzen, um die Sicherheit der Fußgänger und Fahrradfahrer zu erhöhen und ein verkehrswidriges Kurzzeitparken der Supermarktkunden zu unterbinden.

Begründung:
Die Winterfeldtstraße erlaubt an der Kreuzung zur Martin-Luther-Straße für PKWs nur das Rechtsabbiegen. Fußgänger und Fahrradfahrer, die die Martin-Luther-Straße an dieser Stelle kreuzen, müssen eine Parkspur und eine Busspur einsehen können, um die Straße sicher zu queren. Es kommt daher häufig zu Gefahrensituationen durch die rechtsabbiegenden PKWs und den Fußgängern sowie Fahrradfahrern.
Der bisher farblich markierte Bereich, der den Fußgängern und Fahrradfahrern mehr Übersicht verschaffen soll, wird häufig verkehrswidrig zugeparkt durch Kunden des Supermarktes. Es kommt daher zu einer zusätzlichen Gefährdung der Fußgänger und Fahrradfahrer. Ein befestigter Gehwegvorschub unterbindet das verkehrswidrige Parken und ermöglicht Fußgängern und Fahrradfahrern einen sicheren Einblick in die Martin-Luther-Straße.

Berlin, den 15.10.2012

Annette Hertlein

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media