Fahrradfreigabe auf dem Wittenbergplatz

Die BVV ersucht das Bezirksamt zu prüfen, ob die Feuerwehrzufahrten auf dem Wittenbergplatz für den Fahrradverkehr freigeben werden können. Die Feuerwehrzufahrten, die farblich abgehoben sind, sind bisher für Anwohner und Lieferverkehr freigegeben.
Die Freigabe soll nach einem Jahr zusammen mit der zuständigen Polizeidienststelle evaluiert werden bzgl. der Unfallstatistik für Fahrradfahrer und Fußgänger.

Der BVV ist bis 31.10.2012 zu berichten.

Begründung:
Der Wittenbergplatz ist eine Fußgängerzone, die von jeweils zwei Feuerwehrzufahrten durchschnitten wird. Die Zufahrten sind die Verbindungswege zu den angrenzenden Straßen und werden z.B. an Markttagen intensiv genutzt für Lieferverkehr.
Auch für ortsfremde Besucher des Wittenbergplatzes ist der Unterschied von Fußgängerzone und eingeschränktem Verkehrsweg durch die farbliche Abhebung deutlich. Fahrradfahrer nutzen heute schon häufig die Zufahrten, um den Wittenbergplatz zu queren. Mit der Ausnahmegenehmigung soll die Rechtslage geklärt werden.
Bisher ist der Polizei die Situation nicht als Unfallschwerpunkt zwischen Fahrradfahrern und Fußgängern bekannt. Nach einer einjährigen Freigabe soll geprüft werden, ob die offizielle Freigabe rücksichtsloses Fahrradfahren begünstigt.

Berlin, den 10.09.2012

Annette Hertlein

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media