Verkehrssituation Tempelhofer Damm entzerren

Die BVV empfiehlt dem Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen für die Einrichtung einer getrennten Rechtsabbieger-Spur für den KFZ-Verkehr auf dem Tempelhofer Damm (Fahrrichtung Nord) vor der Einmündung Platz der Luftbrücke für den in Fahrtrichtung Neukölln abzweigenden Verkehr einzusetzen. Dabei ist auch die Sicherheit des geradeaus fahrenden Radverkehrs deutlich zu verbessern.

Die von den zuständigen Stellen favorisierte verkehrstechnische Lösung soll im zuständigen Ausschuss der BVV vor der Anordnung vorgestellt werden.

Begründung:
Der Tempelhofer Damm ist stark überlastet. Damit verbunden sind erhebliche Lärm- und Abgasbelastungen für die Anwohner. Die Beobachtung des Verkehrsgeschehens zeigt, dass ein erheblicher Teil der Kraftfahrer in Fahrtrichtung Nord am Platz der Luftbrücke Richtung Neukölln abbiegt. Zugleich ist die Situation für Radfahrer unbefriedigend.
Ein getrennter Rechtsabbieger-Streifen könnte die Situation entspannen, die Belastungen für die Anwohner reduzieren und die Sicherheit für den Radverkehr verbessern.

Berlin, den 10.09.2012

Christoph Götz

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media