SPD Fraktion Tempelhof-Schöneberg Online


Jan Rauchfuß

Guten Tag, wir freuen uns, dass Sie den Weg zur Internetseite der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Tempelhof-Schöneberg gefunden haben.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie Näheres über die Mitglieder der Fraktion und deren Arbeit in der BVV. Auf der Internetseite des BVV-Büros finden Sie die von der SPD-Fraktion ins Bezirksparlament eingebrachten Anträge, Anfragen sowie die Beschlüsse und Sitzungsprotokolle der BVV.

Außerdem finden Sie auf unserer Internetseite unsere Pressemitteilungen und aktuelle Berichte aus unserer Arbeit in den Ausschüssen. Zu jedem kommunalpolitischen Politikbereich nehmen die zuständigen Sprecherinnen und Sprecher gerne Ihre Anregungen entgegen.

Erreichen können Sie uns über unser Fraktionsbüro im Rathaus Schöneberg (Raum 3035), telefonisch unter 90277 6486, per Fax 90277 46 72 oder eMail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de. Wenn Sie ein Anliegen haben, melden Sie sich bei uns, wir werden uns bemühen, Ihnen zu helfen.

Mit freundlichen Grüßen! Jan Rauchfuß, Fraktionsvorsitzender

 
 

Topartikel Pressemitteilung Gegenklänge zum Krieg in Syrien: Das Syrian Expat Philharmonic Orchestra

Am 11. September 2016 steht ein außergewöhnliches Konzert auf dem Programm des Konzerthauses Berlin am Gendarmenmarkt. Unter der Leitung des syrischen Dirigenten Ghassan Alaboud spielt das Syrian Expat Philharmonic Orchestra, ein Orchester professioneller syrischer Exilmusiker.

Veröffentlicht am 15.08.2016

 

Pressemitteilung Parkraumbewirtschaftung im Schöneberger Norden bringt Vorteile für Anwohner und Bezirk

Presseerklärung der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und SPD in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg

 

           

 

Mit ihrer Mehrheit von Grünen und SPD hat die Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung beschlossen: Der Schöneberger Norden zwischen S-Bahn und Göben-, Pallas- und Hohenstaufenstraße soll Parkraumbewirtschaftungszone werden. Ralf Kühne, für die Grünen, und Nihan Dönertas, für die SPD im BVV-Ausschuss für Bürgerdienste und Ordnungsamt: „Vor dieser Entscheidung haben wir uns im Ausschuss davon überzeugt, dass diese Parkraumbewirtschaftungszone den Anwohnern zahlreiche Vorteile bringt und sogar zusätzliche Parkplätze. Dass CDU und Linke trotzdem gemeinsam gegen die anwohnerfreundliche Lösung gestimmt haben, zeigt, dass sie sich statt von Argumenten lieber von populistischen Parolen einer vermeintlichen Autolobby leiten lassen.“

 

Veröffentlicht am 26.07.2016

 

Pressemitteilung Bezirk will „integriertes Wohnprojekt“ statt „mobiler Flüchtlingsunterkunft“

Gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und der SPD in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg

 

Die vom Senat ins Auge gefasste Bebauung des Grundstücks Lichterfelder Ring 113 mit „Mobilen Unterkünften für Flüchtlinge“ (MuF) stößt auf den Widerstand der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordneten. Statt der MuFs will das Bezirksparlament einen „integrierten Wohnstandort“ nach dem Vorbild des Projektes „Tolerantes Miteinander“ (ToM), wie es von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft degewo entwickelt wurde. Dafür soll sich nach dem von Grünen und SPD eingebrachten und mit der Mehrheit der rot-grünen Zählgemeinschaft verabschiedeten Antrag das Bezirksamt nun gegenüber dem Senat stark machen.

 

Veröffentlicht am 21.07.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 002850489 -

Termine