SPD-Fraktion fordert sicheren Radverkehr auch in Mariendorf

Veröffentlicht am 07.05.2020 in Pressemitteilung

Die SPD-Fraktion fordert, dass die Verkehrssicherheit für Radfahrende im Ortsteil Mariendorf verbessert wird. Insbesondere die Gefahrenstellen im Bereich des U-Bahnhofs Alt-Mariendorf, der Straße Alt-Mariendorf, der Friedenstraße, der Großbeerenstraße sowie der Rathausstraße müssen identifiziert und beseitigt werden.

 

„Im Zuge der Umsetzung der Gesamtstrategie des Berliner Senats und des Bezirks Tempelhof-Schöneberg zur Verkehrs- und Mobilitätswende muss es auch in Mariendorf Verbesserungsvorschläge wie veränderte Anordnungen, Anpassung von Markierungen oder auch bauliche Eingriffe geben.“, fordert Jan Rauchfuß, Bezirksverordneter der SPD-Fraktion, der sich in Mariendorf bestens auskennt.

 

„Insbesondere im Bereich Friedenstraße, Großbeerenstraße, Rathausstraße, Alt-Mariendorf gibt es eine Anhäufung von „Fahrradfallen“, also Gefahrenstellen für Radfahrende.“, erläutert Rauchfuß. „Diese Gefahrenstellen verleiden es vielen Mariendorferinnen und Mariendorfern mit dem Rad zu fahren.“, meint Rauchfuß abschließend.