SPD freut sich über Platzbenennung nach Kitty Kuse

Veröffentlicht am 22.11.2016 in Pressemitteilung

Auf Initiative der SPD-Fraktion beschloss die BVV Tempelhof-Schöneberg im Rahmen ihrer Sitzung vom 16.11.2016 die Benennung des neu entstandenen Platz an der Naumannstraße, östlich des Leuthener Platzes, nach Käthe („Kitty“) Kuse in Kitty-KusePlatz. Die Vorlage stammte noch aus der alten Wahlperiode.

Kitty Kuse war eine wichtige Aktivistin für die Rechte lesbischer Frauen. Sie wurde am 17. März 1904 in Berlin geboren und verstarb hier 1999. Insbesondere gründete sie die erste Lesbengruppe für ältere Frauen nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland. Sie lebte auf der Schöneberger Insel.

Christoph Götz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion TempelhofSchöneberg: „Wir freuen uns sehr über diesen Beschluss. Kitty Kuse war eine eindrucksvolle Persönlichkeit. Mit der Benennung des Platzes wird ihr ein ehrendes Angedenken geschaffen. Wir hoffen nun auf eine zügige Umsetzung der Benennung durch das zuständige Tiefbauamt“.