Antrag zur 8. BVV XXI - Antrag 4

ANTRAG
der Fraktion der SPD
in der BVV Tempelhof-Schöneberg

Mali und Igel-Platz als Grünanlage widmen und benennen

Die BVV ersucht das Bezirksamt, die Umwidmung der Fläche zwischen Apostel-Paulus-Straße, Münchener Straße und Salzburger Straße nahe des Schöneberger Rathauses zu einer Grünanlage zu prüfen. 

Der Platz bietet mit mehreren Bänken unter großen Schatten spendenden Bäumen eine gute Aufenthalts- und Erholungsqualität. Der Rundweg lädt zum Flanieren ein. Außerdem stellt der Platz stellt einen für das Bayerische Viertel typischen bauzeitlichen Schmuckplatz mit viel Potenzial dar, so dass viele Gründe für eine Umwidmung sprechen.

Bei einem positiven Prüfergebnis soll eine Umwidmung erfolgen. Im Anschluss an eine Umwidmung soll dem Wunsch der BVV gemäß die „Umbenennung in Mali-und-Igel-Platz“ (vgl. DRS 2215/XX) folgen. 

 

Begründung:
Die Anlage ist gärtnerisch attraktiv angelegt und wird ehrenamtlich gepflegt. Der Platz dient schon jetzt der Erholung. Bänke laden zum Verweilen ein, die Rasenfläche ist von Zierbüschen umrahmt, rund um die Anlage lädt ein von Bäumen gesäumter Weg zum Flanieren ein, so dass eine Umwidmung sich rechtfertigt. 



Berlin, den 9. Mai 2022
Marijke Höppner Jürgen Swobodzinski (Mail)

und die weiteren Mitglieder der
Fraktion der SPD