Antrag zur 7. BVV XXI - Antrag 15

ANTRAG
der Fraktion(en) GRÜNE, SPD
in der BVV Tempelhof-Schöneberg

Keine Kürzungen beim Verfügungsfonds für die Berliner Schulen

Die Bezirksverordnetenversammlung empfiehlt dem Bezirksamt, sich bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie dafür einzusetzen, dass keine Kürzungen beim Verfügungsfonds für die Berliner Schulen vorgenommen werden.

Begründung:

Der Haushaltsplanentwurf sieht vor, dass die Schulen künftig nur noch 3.000 € pro Jahr statt der bislang üblichen 20.000 € - 30.000 € erhalten sollen. Diese drastische Kürzung der für die Schulen flexibel einsetzbaren Mittel läuft dem Gedanken der eigenverantwortlichen Schule zuwider, da hieraus wichtige Maßnahmen finanziert werden: kleine bauliche Unterhaltung, Fortbildungen, Studientage, Sportkooperationen, zusätzliche Schulausstattung.

Die BVV Tempelhof-Schöneberg unterstützt die Forderung der Schulleitungsverbände, die Kürzungen zurückzunehmen und den Status quo zu sichern.



Berlin, den 28. März 2022
Marijke Höppner Ayten Doğan (Mail)

und die weiteren Mitglieder der
Fraktion der SPD

GRÜNE-Fraktion

Der Verlauf dieses Antrags

2022-03-29

Beigetreten

2022-04-06

Beschlossen

2022-09-21

MZK (Tobias Dollase)


Aktueller Status (MZK liegt vor):
Das Bezirksamt hat dargestellt, was es nach dem Beschluss durch die BVV zu diesem Thema getan hat. Das ist nicht in allen Fällen die Umsetzung des geforderten.

Was passiert als Nächstes?
Wir schauen uns die MZK jetzt genau an und entscheiden dann, ob uns die Antwort reicht, oder wie wir damit umgehen.

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media