Antrag zur 44.BVV/XX Antrag 7

Antrag

der Fraktion der SPD

zur Herbeiführung eines Ersuchens

gem. § 12 Abs. 1 Satz 2 BezVG

Betreff: Gefährdung von querenden Fußgänger*innen am S-Bahnhof Schöneberg minimieren

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, ggf. in Zusammenarbeit mit weiteren zuständigen Stellen die Stützpfeiler der Bahnbrücke der S-Bahn-Linie 1 (stadteinwärts) am S Schöneberg baulich so zu verändern, dass eine Querung des Sachsendamms unterhalb der Brücke durch Gitter oder vergleichbares Material effektiv ausgeschlossen wird.

 

Begründung:

Während ein Zaun unterhalb der Bahnbrücken am S Schöneberg die unsachgemäße Querung des Sachsendamms verhindert, bieten die besagten Stützpfeiler durch bauliche Lücken die Möglichkeit, auf direktem Wege vom Ausgang des S-Bahnhofs zur Torgauer Straße zu gelangen. Diese insbesondere von Kindern und Jugendlichen immer wieder genutzte Möglichkeit ist an dieser stark befahrenen und teilweise schlecht einseh- und abschätzbaren Passage höchst gefährlich und sollte im Sinne der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen künftig effektiv ausgeschlossen werden.

 

Berlin, den 7. September 2020

Marijke Höppner                                                               Kevin Kühnert                 

und die weiteren Mitglieder der

Fraktion der SPD