Antrag zur 42.BVV/XX Antrag 2

Antrag

der Fraktion der SPD

zur Herbeiführung eines Ersuchens

gem. § 12 Abs. 1 Satz 2 BezVG

 

Betreff: Ausweitung der deutsch-französischen Freundschaft – Bürgerfonds nutzen

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:


Die BVV ersucht das Bezirksamt zu prüfen, inwieweit es Mittel aus dem Bürgerfonds für die deutsch-französische Freundschaft zur Stärkung und Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Partnerstädten Charenton-Le-Pont und Levallois-Perret nutzen kann. Dabei können insbesondere die Bereiche Kunst, Kultur, Sport und Digitales aber auch andere berücksichtigt werden.

 

Darüber hinaus wird das Bezirksamt gebeten, Möglichkeiten zu prüfen, deutsch-französischen Initiativen aus Tempelhof-Schöneberg, die Beziehungen zu den beiden Partnerstädten Charenton-Le-Pont und Levallois-Perret intensiv pflegen, sowie dem Ehrenamtsbüro Tempelhof-Schöneberg mithilfe des Bürgerfonds Unterstützung zu bieten.

 

Begründung:

Der Bürgerfonds für die deutsch-französische Freundschaft bietet vielfältige Chancen, den zivilgesellschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich zu vertiefen und Begegnungen zu ermöglichen. Er richtet sich an Städtepartnerschaften, Vereine, Bürgerinitiativen und Stiftungen sowie Akteure aus Sozialwirtschaft, Bildung und Wissenschaft und wird mit einem Volumen von 2,4 Millionen Euro vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Jugend und Frauen (BMFSFJ), dem französischen Bildungsministerium- und Jugendministerium sowie vom französischen Europa- und Außenministerium finanziert.

Für Tempelhof-Schöneberg bietet der Austausch mit den Partnerstädten immer einen willkommenen Anlass zusammenzukommen und städte- und länderübergreifende Freundschaften zu pflegen. Neue Kontakte können geknüpft, Ideen ausgetauscht und andere Blickwinkel eingenommen werden. Einmal über den eigenen Tellerrand hinausschauen und neue Beziehungen aufbauen, bietet sich dabei bei vielen Projekten an, wobei sich die Themen über Kunst- und Kultur, Sport, Umwelt, Integration, Demokratie, Gesundheit und Digitalisierung erstrecken können. Gerade letzteres wird durch die Corona-Pandemie immer wichtiger, das haben die letzten Wochen deutlich gezeigt. Der digitale Austausch hat und wird weiterhin an Bedeutung gewinnen, deshalb sollte ein Fokus des Bezirkes auf Onlinebegegnungen, Vernetzungsmöglichkeiten und eine stärkere Bekanntmachung der Projekte und deren Ergebnissen liegen.

Weitere Informationen zum Bürgerfonds der deutsch-französischen Freundschaft: https://www.buergerfonds.eu/startseite
 

Berlin, den 8. Juni 2020

Marijke Höppner                                                                          Martina Sommerfeld                

und die weiteren Mitglieder der

Fraktion der SPD