Antrag zur 13. BVV XXI - Antrag 4

ANTRAG
der Fraktion(en) SPD, CDU
in der BVV Tempelhof-Schöneberg

Platz für kostenfreie Außenfreizeitsportstätten

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt, zu prüfen, wo in Tempelhof-Schöneberg weitere kostenfreie Außenfreizeitsportstätten eingerichtet werden können. Dabei kann es sich zum Beispiel um Calisthenics, Mehrgenerationenplätze, Trimm-Dich-Pfade, Geräte für Individualsport, Sportplätze und Parcours handeln. 

Ein Schwerpunkt soll dabei vor allem auf dem Süden des Bezirkes liegen. 

Der BVV ist bis Januar 2023 zu berichten.

Begründung

Gerade in der Pandemie fehlten vor allem im Süden des Bezirks Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung an der frischen Luft. 

Aber nicht nur während Fitnessstudios und andere Indoor-Sportmöglichkeiten geschlossen waren, fehlen kostenfreie Außenfreizeitsportstätten. Sie sind eine niedrigschwellige Möglichkeit, sich abseits von kostenpflichtigen Sportangeboten zu bewegen.

Sie können neben dem Programm „Berlin bewegt sich“ und dem Förderprogramm „Sport im Park“ der Senatsverwaltung für Inneres und Sport eine Möglichkeit sein, selbstständig und kostenlos an der frischen Luft Sport zu treiben.  Besonders barrierefreie Sportanlagen, die es auch in Tempelhof-Schöneberg bereits zwei gibt, sind hier begrüßenswert. 

Die kleine Anfrage 0029/XXI ergab, dass kostenlose Außenfreizeitsportstätten vor allem im Süden des Bezirkes, in Lichtenrade und Marienfelde, noch fehlen. Gerade in diesen Teilen des Bezirkes sind sie aber besonders wichtig, da es auch sonst weniger Sportangebote gibt als im Norden Tempelhof-Schönebergs. 

Eine Prüfung, wo neue Außenfreizeitsportstätten eingerichtet werden können, kann ein erster Schritt zu einer besseren Verteilung dieser im Bezirk sein. 



Berlin, den 7. November 2022
Marijke Höppner Noah Triller (Mail)

und die weiteren Mitglieder der
Fraktion der SPD

CDU-Fraktion

Der Verlauf dieses Antrags

2022-11-07

Eingebracht

2022-11-16

Beschlossen

2023-03-22

MZK (Saskia Ellenbeck)


Aktueller Status (MZK liegt vor):
Das Bezirksamt hat dargestellt, was es nach dem Beschluss durch die BVV zu diesem Thema getan hat. Das ist nicht in allen Fällen die Umsetzung des geforderten.

Was passiert als Nächstes?
Wir schauen uns die MZK jetzt genau an und entscheiden dann, ob uns die Antwort reicht, oder wie wir damit umgehen.

Telegram-Kanal

Neues aus dem Bezirk|SPD-Fraktion TS

 

Wir haben als SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg einen Telegram-Kanal eingerichtet, um über unsere Arbeit zu informieren. Über den kostenlosen Kanal kann man unsere Arbeit verfolgen und ist bestens informiert.

 

Mehr Infos

Direkt zum Kanal

Unsere Kontakte

Mail: post(at)spd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de
Tel:  030 90277 6486
Fax: 030 90277 4672

Social Media:
facebook 
SPDFraktionTS
twitter spd_bvvts
instagram spdfraktionts

Zählgemeinschaft

Die Zählgemeinschaft, die die Grundlage für die Zusammenarbeit der SPD-Fraktion und der Grünen-Fraktion bildet, fußt auf einem Zählgemeinschaftsvertrag.

Zum Vertrag

Social Media