Rot-Grüne Zählgemeinschaft in Tempelhof-Schöneberg

Veröffentlicht am 02.12.2011 in Informationen

SPD und Bündnis90/Die Grünen bilden für die Wahlperiode 2011 – 2016 der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg eine Zählgemeinschaft.

Unser gemeinsames politisches Ziel ist es, unseren Bezirk sozial, ökologisch und gemeinwohlorientiert zu gestalten, mehr Transparenz und Bürger/innenbeteiligung zu ermöglichen und die Finanzen des Bezirks sorgfältig und wirtschaftlich einzusetzen.

Schwerpunkte der gemeinsamen Zählgemeinschaftsvereinbarung stellen mehr Transparenz und Partizipation sowie die ressortübergreifende Sozialraumorientierung im Bezirk dar.

Transparenz und Partizipation im Bezirk
Wir vereinbaren, dass die Weiterentwicklung von Transparenz und Partizipation bei politischen Entscheidungsprozessen im Bezirk Tempelhof-Schöneberg ein zentrales rot-grünes Projekt wird. Ziel ist eine offene, verständliche, bürgerorientierte und partizipative Verwaltungsstruktur im Bezirk.

Sozialraumorientierung ressortübergreifend verankern
Das tägliche Leben der Bürger/innen des Bezirks spielt sich in seinen Kiezen, den Quartieren, ab. Deshalb wollen wir die bezirkliche Politik noch stärker als bisher an diesen Sozialräumen orientieren, Nachbarschaften stärken und das Stadtteilmanagement als Verwaltungsaufgabe verankern. Teil des sozialraumorientierten Handelns ist die verstärkte Bürgerbeteiligung und -aktivierung und eine starke Vernetzung aller Akteure.