Jugendhilfe-Sommertour Schöneberg Nord am 20.08.12

Veröffentlicht am 26.09.2012 in Jugend

Als Vorsitzende des Jugendhilfeausschuss besuche ich im August die sieben Regionen der Jugendhilfe (Schöneberg Nord, Schöneberg Süd, Friedenau, Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade), um mir einen besseren Eindruck des Sozialraumes und der Angebote und Bedürfnisse für Kinder und Jugendliche machen zu können. Die dritte Sommertour führte mich durch die Region Schöneberg Nord. Die Tour startete im Mehrgenerationenhaus der Kiezoase in der Barbarossastraße, führte weiter in die Jugendfreizeiteinrichtung Villa Schöneberg, zum JuXirkus, in den PallasT, zum regionalen Träger für Hilfen zur Erziehung, Jugendwohnen im Kiez, und weiter zum Nachbarschaftstreff Neue Steinmetzstraße.

Das Mehrgenerationenhaus der Kiezoase befindet sich in der Barbarossastraße 65. Das Nachbarschafts- und Familienzentrum erstreckt sich über zwei Etagen eines Altbau-Wohnhauses. Ehrenamtliche zu motivieren spielt eine große Rolle: über Kiezgarten und Elterncafé wird hier Vieles angeboten. In der ersten Etage finden Eltern-Kind-Frühstücke statt. Ein Spielplatz auf der gleichen Etage bietet die Möglichkeit flexibel auf den Bewegungswunsch von Kindern einzugehen. Die Einrichtung setzt genauso wie in ihren Kindertagesstätten auf das Early-Excellence Programm und beobachtet Kinder, um sie dann in ihren Stärken zu fördern.

Die „Villa“ ist eine Jugendfreizeiteinrichtung in der Trägerschaft der Gesellschaft für sozial kulturelle Arbeit (GskA) – das Team der mobilen Kinder- und Jugendarbeit Outreach ist in der Villa mit seinem Büro und den Peerhelpern fest verankert. Die Straßensozialarbeit richtet sich in Schöneberg Nord modellhaft bereits auch an Kinder. In der Frobenstraße 27 befindet sich die Villa in unmittelbarer Nähe eines Nachbarschaftstreffpunktes und einer Kita - aber eben auch des Straßenstrichs. Dabei stellt sich die Auseinandersetzung mit dem Thema Prostitution mehrdimensional dar. Sowohl die Frage Sauberkeit des attraktiven Außengeländes der Einrichtung und Wahrnehmung der Prostituierten durch die Jugendlichen spielen eine Rolle, wie auch Toleranzförderung der Jugendlichen gegenüber den Prostituierten.

Der JuXirkus ist eine Jugendfreizeiteinrichtung der Kiezoase. Etwa 120 Kinder und Jugendliche besuchen die Zirkuseinrichtung regelmäßig und nutzen die Angebote wie beispielsweise Einrad fahren, Jonglieren, Kautschuk (den Körper verbiegen), Akrobatik sowie viele andere besondere Kurse. Darüber hinaus bietet das Ensemble des „Juxi“ regelmäßig Aufführungen für ein offenes Publikum an. Zudem gibt es einen engen Austausch mit der angegliederten Werbellinsee-Grundschule und vielen weiteren engen Netzwerkpartnern.

Der PallasT ist ein Ort des nachbarschaftlichen Miteinanders, der Begegnung und des Austausches. Das Haus für Kinder, Kultur und Nachbarschaft bietet eine breite Angebotspalette: Sprach-, Computer-, Integrationskurse für Erwachsene und Treffen interkultureller Vereine an dem Standort. In der ersten Etage befindet sich die Freizeiteinrichtung KinderpallasT. Neben der offenen Arbeit, gibt es diverse Angebote wie Schularbeitshilfe, Trommeltraining und –bau, Hip Hop-Tanzgruppen, u.v.m.

Jugendwohnen im Kiez ist der regionale Schwerpunktträger für Hilfen zur Erziehung im Schöneberger Norden. Mit der Jugendhilfestation Schöneberg/Mitte ist er Ausgangspunkt der sozialräumlichen Arbeit. Von hier aus werden verschiedene ambulante Hilfen angeboten, darunter Tagesgruppen, Familienhilfen, begleiteter Umgang, Betreuungshilfen, Einzelbetreuung und Gruppenarbeit. Und der Träger arbeitet aktiv im Bildungsnetzwerk Schöneberg Nord mit.

In der Steinmetzstraße befindet sich ein Nachbarschaftstreff der Kiezoase/PFH. Seit 2004 gibt es hier eine breite Angebotspalette der Eltern-Kind-Arbeit, aber auch spezialisierte Angebote wie Väterkurse und Frauenfrühstücke. Durch ehrenamtliches Engagement konnte eine Hausaufgabenhilfe für Kinder etabliert wertem. Da viele Menschen mit Migrationsbiografien aus arabischen Ländern in der Umgebung leben, spielen auch arabisch-sprachige Angebote eine Rolle. Die Kooperation mit der Neumark-Grundschule wurde mit dem Integrationspreis belohnt.

Marijke Höppner

 

Termine

Alle Termine öffnen.

26.06.2017, 17:00 Uhr 7. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt

27.06.2017, 17:00 Uhr 7. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Facility Management

Alle Termine