Langer Tag der Stadtnatur

Veröffentlicht am 19.06.2012 in Umwelt

SPD-Fraktionsvorsitzende Elke Ahlhoff

Einen gelungenen und interessanten Aktionstag gestaltete zum „6. Langen Tag der Stadtnatur“ die Bürgerinitiative (BI) Rettet die Marienfelder Feldmark. Die Bürgerinitiative wartete mit einem vielfältigen Programm bei schönstem Wetter auf. Viele waren gekommen, um sich über die Flora und Fauna vor Ort zu informieren und Neues zu entdecken. Das bunte Unterhaltungsprogramm und der lebhafte Austausch zwischen den Besucherinnen und Besuchern sorgten für viel Abwechslung.

Eröffnet wurde der Tag nach einer Einführung von Michael Delor, BI Marienfelder Feldmark, mit einer Rede durch die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler. Sie wies in ihrer Ansprache auf die Bedeutung von Natur in der Stadt sowohl für die Erholung, als auch für das Klima hin.

Elke Ahlhoff, Vorsitzende der SPD-Fraktion, taufte die von der Künstlergemeinschaft Lichtpunkt 49 aus den Müllfunden am ehemaligen Mauerstreifen erschaffene Skulptur. „Eine wunderbar phantasievolle Skulptur, die hoffentlich als freundliches Mahnzeichen wirkt, mit unseren Naturressourcen sorgsam umzugehen. Wir glauben, diese so selbstverständlich zu haben. Leider verlieren wir in der Stadt allzu leicht die eigentliche Verbundenheit des Menschen mit der Natur. Vielen Dank an all die aktiven Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit ihrem Engagement für den Erhalt der Natur in der Stadt einsetzen und damit andere Menschen für das Thema sensibilisieren. Hier einen besonders herzlichen Dank an die BI Rettet die Marienfelder Feldmark“, bedankte sich Ahlhoff bei den Gastgebern.

Die Skulptur wurde auf den Namen „Lichtenrader Müllfresser“ getauft.